Logbuch

2013-12-24

Und wieder ist das Jahr fast zu Ende. Am Ende steht immer die Frage, warum es so schnell ging und was man dieses Jahr alles erreicht hat. Auf diese Überlegung gibt es in Bezug auf das Suska-Projekt mehrere Antworten.

Die Hardware:
Suska-III-C hat nun ein Gewand bekommen. Das Gehäuse ist hochwertig, aus Aluminium gefertigt und wird ab Frühjahr für Interessierte verfügbar sein. Momentan fehlt lediglich noch der Siebdruck auf dem Deckel.

Schließlich ist Suska-III-N, eine neue Hardware auf Cyclone-III Basis entworfen worden. Es ist eine Platform, die für die Umsetzung eines Falcon geeignet ist. Merkmale sind Bluetooth und WLAN. Das wird zwar noch ein wenig dauern aber die kritische Designphase ist überschritten. Das Board nutzt Micro-SD-Karten als Massenspeicher und ist für den Anschluss moderner TFT-Panels vorbereitet.

Seit wenigen Wochen ist Suska-III-B in der Weiterentwicklung, nachdem dieses Board drei Jahre lang sein Dasein gefristet hat. Es war mir aus Zeitmangel nicht möglich, hieran weiterzuarbeiten. Momentan hilft Udo mit der Programmierung der System-Software, die notwendig ist, um beispielsweise Betriebssysteme in's Flash zu schreiben oder die FPGA-Konfiguration zu ersetzen.

Die Digitale Modellierung:

Im Frühjahr wurde der IP-Core der GigaFile stark erweitert und optimiert, nachdem sie im Herbst 2012 entwickelt wurde. Mittlerweile ist das kleine Teil schon weltweit auf Reisen gegangen und die Rückmeldungen sind weitestgehend positiv.

Als weiteres Gerät für den Anschluss von älteren SCSI Peripheriegeräten erfreut sich der ACSI/SCSI Adapter zunehmender Beliebtheit. Durch viele Tests und Rückmeldungen von Anwendern, die die unterschiedlichsten Geräte daran betreiben, konnte auch dieses Stück Hardware weiter optimiert werden.

Neben der Pflege des Suska-III-C IP-Cores, der wieder einige Verbesserungen und kleinere Erweiterungen erfahren hat, ist vor allem die Modellierung des 68K30 CISC-Prozessors zu nennen. Dies war ein gewaltiges Stück Arbeit. Der Prozessor ist jetzt komplett implementiert - für Fachkundige: es ist ein aufwändiger Core mit ca. 21.000 LEs in einem Altera Cyclone-III Baustein. Dafür sind MMU, Cache und Coprozessorschnittstelle sowie ein Barrelshifter und schnelle Integer-Arithmetik implementiert. Der Bus-Controller beherrscht dynamisches Bus Resizing und Cache-Burstmode-Filling. Dieses Projekt war das zeitaufwändigste dieses Jahr.

Schließlich liefen noch Arbeiten an der Firebee, am Suska-III-B IP-Core und kleinere Dinge, die ich an dieser Stelle nicht alle aufzählen möchte. Alles in allem betrachtet ging das Jahr wieder schnell vorbei aber die Fülle der in Arbeit befindlichen oder abgeschlossenen / teilumgesetzten Projekte lässt mich doch zufrieden auf 2013 zurückblicken.

Wie gewohnt finden sich die Updates zum Suska IP-Core im Downloadbereich.

Herzliche Grüße Wolfgang

Posted by Wolfgang on Dec 24, 2013

2013-08-13

Momentan ist Sommer genießen angesagt. Trotzdem befindet sich seit Juni die Version 2K13A des Suska-III-C IP Cores auf dem Server. Arbeiten am Falcon Chipsatz gehen voran. In der Sektion Fortschritt kann der aktuelle Stand eingesehen werden.


Wolfgang Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Aug 13, 2013

2013-05-23

Die letzten Wochen sind schnell vergangen und waren an Arbeiten zur GigaFile geprägt, welche nun in der Configware Version Rev.03 sehr zuverlässig an allen Ataris und an SCSI-II Schnittstellen wie beispielsweise Amigas, MACs aber auch PCs arbeitet. Mittlerweile gibt es zur GigaFile umfangreiches Zubehör wie 7 verschiedene Adapter, ein ACSI Anschlusskabel und ein Netzteil. Ferner konnte der ACSI/SCSI Adapter verbessert werden und kann nun zum Anschluss der unterschiedlichsten Peripheriegeräte herangezogen werden. Es wurde berichtet, dass CD-ROMs, DVDs, Tape Laufwerke, MOs, ZIP, JAZ und natürlich alle möglichen Festplatten an ihm funktionieren. Die Entwicklung zu diesem Adapter wird daher als abgeschlossen betrachtet. Und nicht zuletzt möchte ich darauf hinweisen, dass die Entwicklung der 68K30, also der 68030 kompatiblen CPU inklusive Coprozessor Interface und eingebauter Floating Point Unit (FPU) erfolgsversprechend aussieht. Als Entwickler digitaler Hardware würde mich mein Gefühl trügen, wenn dieses Projekt nicht zu einem erfolgreichen Abschluss kommen würde. Im Juni gibt es wieder ein Maintenance Update der Suska-Configware, wie gewohnt wieder zum Download auf experiment-s.


Bis Juni dann Wolfgang Continue Reading…

Posted by Wolfgang on May 23, 2013

2012-12-24

Allen die dies lesen wünsche ich ein paar erholsame Tage und ein wenig Zeit, sich mit den schönen Dingen zu beschäftigen.

Stand der Dinge: Seit heute steht zum 14. mal der IP-Core in der aktuellen Version 20121224 zum Download bereit. Da die Arbeiten zu Suska-III-C weit fortgeschritten sind, finden sich im VHDL Teil nur wenige Verbesserungen. Allerdings dürfte die Firmware interessant sein. Durch die Arbeit von Udo Matthe am SD-Karten-Mikrocontroller besteht nun die Möglichkeit, die FPGA Konfiguration per SD-Karte einzuspielen. Das Ganze ist brandneu. Erste Informationen gibt es hier: http://www.yellowhut.de/public/suska/

Zubehör zu Suska: Bereits in den letzten Tagen sind im Bereich Dokumentation die Handbücher zur GigaFile in verschiedenen Sprachen verfügbar. Ich möchte an dieser Stelle allen Mitwirkenden danken, die an den Übersetzungen gearbeitet haben. Sowohl die GigaFile inklusive diversen Adaptern als auch der ACSI-SCSI Adapter sind nun im Suska-Shop erhältlich.

Wie geht es in 2013 weiter? Nach längerer Verzögerung steht das kleine Suska-III-B Gerät im Fokus. Die Arbeiten an der FPGA-Konfiguration sind weitgehend abgeschlossen. Das Gerät ist fertig entworfen und aufgebaut; es gibt hierzu eine neue Webseite im Bereich 'Boards'. Ferner wird es für die GigaFile eine Konfigware-Version Rev. 02 geben, die eine Geschwindigkeitssteigerung um etwa 30% ermöglicht. An Suska-III-C ergibt sich somit eine Lesegeschwindigkeit von 1850MiB/s. Nähere Infos demnächst auf den entsprechenden Seiten. Und vielleicht schafft es Suska-III-N noch an's Licht der Welt... weitere Infos folgen.

Beste Grüße

Wolfgang Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Dec 24, 2012

2012-10-26

Seit dem letzten Eintrag sind nun 4 Monate vergangen. Was hat sich in der Zwischenzeit getan? Nun, nach vielen Jahren der Core-, der Hardware-Entwicklung und der Modellpflege ist das Suska-Projekt mittlerweile zu einer ganzen Familie von Geräten herangewachsen. Arbeiten an all diesen Produkten passieren oft im Hintergrund und gehen in den IP-Core Updates auf, die seit 2006 jeweils im Juni und im Dezember veröffentlicht werden. Neu hinzugekommen sind in diesem Sommer Peripheriegeräte, die dazu gedacht sind, in die Jahre gekommene Speichermedien durch moderne Hardware zu erstzen.

Zusammengefasst besteht die Suska Familie zur Zeit aus den folgenden Mitgliedern:

Die Rechner

Suska-III-C
der Klassiker und die universellste Lösung, die viele Merkmale der verschiedenen ST Computer aufweist und in hohem Maße softwarekompatibel zu den originalen Maschinen ist. Suska-III-C ist seit etwa 2 Jahren am Markt verfügbar.

Suska-III-B
eine schlanke Variante, die die elementaren Schnittstellen aufweist. Suska-III-B ist weitgehend fertiggestellt; es fehlt die Systemsoftware. Aufgrund des Kapazitätsmangels bezüglich der Entwicklung dieser Software ist das Modell derzeit zurückgestellt.

Suska-III-T
eine zukunftsgerichtete Studie mit modernen Schnittstellen, reichlich Speicher und Anschlussmöglichkeit für ein Touch-Panel. Dieses Modell ist nicht offiziell verfügbar.

Peripherie

ACSI-SCSI-Adapter
ein Protokollumsetzer zwischen der Atari ACSI-Schnittstelle und parallelen SCSI-Geräten. Hiermit können SCSI Geräte an den STs betrieben werden.

GigaFile
SD Karten können hiermit sowohl an der ACSI-Schnittstelle der Atari STs als auch an parallelen SCSI-Schnittstellen als Festplatten betrieben werden.

Nähere Informationen zur GigaFile und zum ACSI-SCSI Adapter folgen in Kürze.

Wolfgang Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Oct 26, 2012

2012-06-20

Die Version 2K12A des Suska IP-Cores steht seit heute im Downloadbereich zur Verfügung. Berichtigungen und Erweiterungen können den Release-Notes entnommen werden. Im Bereich Dokumentation wurden einige Ergänzungen vorgenommen.

Viel Spaß damit

Wolfgang Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jun 20, 2012

2012-03-06

Die Arbeiten am Core umfassen derzeit unterschiedliche Module. Daher heute an dieser Stelle eine kurze Zusammenfassung:

Suska-III-C: Der ACSI-SCSI Adapter wurde in Bezug auf Kompatibilität zu modernen Geräten optimiert. Der Audio Codec ist nun im System angebunden und der Zugriff via DMA funktioniert.

Suska-III-T: Die Arbeiten an der Modellierung des Falcon kompatiblen COMBEL Chip sind abgeschlossen. Die Arbeiten an der Modellierung des Falcon kompatiblen DMA Chip sind abgeschlossen. Arbeiten an der Modellierung des Falcon kompatiblen VIDEL sind in Vorbereitung. Diese drei Module können erst getestet werden, wenn die dazugehörige Top-Level-Verdrahtung und der 68030 kompatible IP-Core fertiggestellt sind.

Peripherie: Das 'Proof of Concept' zu einer SCSI kompatiblen Festplatte am ACSI Bus ist erbracht. Planungen zu einer Solid State Disk (SSD) am ACSI Port finden derzeit statt. Diese Geräte wird es als Zubehör geben und bleiben vorerst 'Closed Source'. Die Geräte können an jedem ACSI Port verwendet werden.

Sonstiges: Die Arbeiten an der Modellierung des TT kompatiblen FUNNEL Chip sind abgeschlossen. Tests stehen aus.

Wolfgang Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Mar 06, 2012

2011-12-26

Nachdem die Arbeiten am Suska IP-Core dieses Jahr aus aktuellem Anlass nur wenig fortgeführt werden konnten, gelten nach wie vor die Aussagen vom Februar diesen Jahres. Dennoch konnte der IP-Core des Suska-III-C wieder etwas verbessert werden. Im Downloadbereich befinden sich die entsprechenden Dateien. Interessant für die Besitzer eines Suska-III-C Boards dürften die timing optimierten Konfigurationsfiles sein.

Einen guten Start in 2012

Wolfgang Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Dec 26, 2011

2011-02-24

Stand Februar 2011: die Entwicklung am Suska IP-Core geht unvermindert weiter. Durch die Verfügbarkeit der unterschiedlichen Geräte Suska-III-C, Suska-III-B und Suska-III-T ist auch die Entwicklung an der Firmware der Mikrocontroller und an den entsprechenden digitalen Modellierungen der FPGAs mannigfaltig angelegt.

Suska-III-B: Wir arbeiten an der Fertigstellung der Firm- und Configware der neuen Suska-III-B Geräte. Während die Configware (digitale Modellierung) des FPGAs abgeschlossen ist, wird die Fertigstellung der Firmware des Atmel Mikrocontrollers, der die Systemsteuerung, das PS/2 Handling von Maus und Tastatur und das SD-Karten Management übernimmt, noch etwas andauern.

Suska-III-C: Der seit Jahren gepflegte Suska-III-C IP-Core wird momentan auf Inkompatibilitäten untersucht und verbessert. Kleinere Fehlerberichtigungen flossen in der letzten Zeit ein (DMA Sound, Uhr). Es gibt einige Programme, die auf den Suska-III-C Boards nicht lauffähig sind. Wir untersuchen momentan, ob die 68K00 CPU hierfür verantwortlich sein kann. Die Firmware für zwei der drei Mikrocontroller (PS/2 und Systemkontrolle) ist abgeschlossen. Der dritte Microcontroller, der das SD-Karten Management und das Konfigurieren des FPGAs / Bootdevices über die SD-Karte ermöglichen soll, wird im Zuge der Arbeiten zu Suka-III-B weiterentwickelt. Derzeit gibt es noch keine öffentlich verfügbare SD-Firmware.

Suska-III-T: Die Arbeiten am IP-Core des kleinsten aber leistungsfähigsten Suska-Geräts gestalten sich am komplexesten. Da es sich bei dieser Hardware um eine durchgängig in 32 Bit Technologie entworfene Schaltung handelt, ist hierzu ein 68K30 Prozessor unerlässlich. Daher fokussieren sich die Arbeiten zur digitalen Modellierung dieser Schaltung derzeit auf die Entwicklung eines 68K30 IP-Cores, der die Funktionskompatibilität zum 68030 herstellen soll. Der Stand ist momentan so, dass der Buscontroller in Verbindung mit den internen Daten- und Opcode Caches, der Cache-Steuerung und der in diese Funktionsgruppen eingreifende Memory Management Unit (MMU) fertiggestellt und im Test sind. Die Arbeiten zum 68K30 werden noch eine längere Zeit andauern.

wf Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Feb 24, 2011

2011-01-01

Der Suska IP-Core steht seit 29. 12. 2010 zum Download bereit. Was ist geplant? Dieses Jahr wird's neue Hardware und Erweiterungen am IP-Core geben. Was es sonst noch zu sagen gibt: einen guten Start in 2011 Euch allen. w. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jan 01, 2011

2010-10-01

Nach einem ruhigen Sommer wird es ab heute mit der Entwicklung der verschiedenen Suska IP-Cores weitergehen. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Oct 01, 2010

2010-06-27

Der Suska-III-C Core in der Version 2K10A ist seit heute öffentlich zugänglich. Es haben hier einige Details Eingang gefunden, die unter anderem aus Rückmeldungen von Benutzern der Suska-III-C Boards resultieren. Im Großen und Ganzen kann die neue Version der Configware als 'Codepflege' betrachtet werden. Leider ist es uns aufgrund der Arbeitsbelastung nicht möglich, sowohl Hardware als auch Softwareentwicklung zu schultern. Wir haben uns daher entschlossen, größere Änderungen in die Version 2K10B unter der Voraussetzung einfließen zu lassen, dass sich Entwickler von Software zum Beispiel für Treiber (Ethernet, Audio, USB) finden. Weitere Informationen finden sich in den 'releasenotes' im Configware-Verzeichnis.

Viel Spaß und einen schönen Sommer

WF. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jun 28, 2010

2010-02-22

Momentan arbeiten wir an einigen Updates des Suska-III-C IP-Cores. So funktioniert jetzt beispielsweise der ACSI-SCSI Adapter auch für SCSI-II Lauwerke. Ferner ist die RP5C15 Echtzeituhr-Emulation korrigiert und jetzt lauffähig; damit habe wir nun eine Echtzeituhr. Weitere Verbesserungen stehen für den Audio-DAC und DMA Sound an. Der IP-Core für unsere neue Suska-III-B Platine ist ebenfalls in Arbeit und beinahe fertig. Informationen zu Suska-III-B folgen in Kürze. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Feb 22, 2010

2009-12-24

Der Suska IP-Core steht in Version 2K9B zum Download bereit. Er bringt verbesserte Stabilität, einige Optimierungen resultierend auf den Rückmeldungen der verkauften Suska-III-C Boards und einige wichtige Änderungen um den Core auf Falcon-Funktionalität und gute Erweiterbarkeit vorzubereiten. Weitere Informationen befinden sich in den Readmes im Downloadverzeichnis. WF Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Dec 25, 2009

2009-11-20

Der IP Core zu Suska-III-C wird im Dezember in Version 2K9B veröffentlicht. Diese Version zeichnet sich durch exzellente Stabilität aus und behebt einige Fehler. Ferner wurden grundlegende Strukturänderungen vorgenommen, die den Core kompatibler zu Erweiterungen in Bezug auf Falcon-Funktionalität machen. In Kürze wird auf experiment-s das neue Suska-III-B vorgestellt. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Nov 20, 2009

2009-10-30

Der Suska IP Core hat mittlerweile einen hohen Stabilitätsgrad erreicht. Die Rückmeldungen von Testern, die das Suska-III-C Board benutzen gaben uns wertvolle Hinweise, um einige Details zu verbessern. Die Suska-III-C Hardware wurde auf der Eurocon in Wien und auf der ABBUC Jahreshauptversammlung 2009 ausgestellt. Suska-III-C wird in Zukunft auf Falcon-Funktionalität erweitert. Zu diesem Zweck arbeiten wir gerade an den entsprechenden IP Cores des COMBEL, VIDEL und des Falcon DMA Bausteins. Der Arbeitstitel dieser Unternehmung ist 'Core-F' der zunächst als auf Suska-III-C angepasstes Konfigurationsfile veröffentlicht werden wird. WF. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Oct 30, 2009

2009-09-10

Suska-III-C kann nun mit PS/2 Tastatur und PS/2 Maus betrieben werden. Am Auxiliary-Anschluss des PS/2 Mikrocontrollers funktioniert der Joystick 1. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Sep 10, 2009

2009-07-10

Wir planen für Suska-III-C verschiedene Erweiterungen des IP Cores. Unter anderem sind die folgenden Module vorgesehen:

1. Der Festplattentreiber HDDRIVER wird beim Booten aus dem seriellen EEPROM geladen.
2. Erweiterungen der Video Modi.
3. Betriebsystemupdates sowie Core Updates können von der SD-Karte geladen werden. Es sind keine Programmieradapter mehr notwendig.
4. Die Prozessorfunktionalität wird um die Funktionen des 68030 erweitert. Damit sollte das Falcon TOS lauffähig werden. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jul 10, 2009

2009-06-24

Die Suska-III-C Hardware ist ab heute im Inventronik Shop bestellbar. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jul 10, 2009

2009-04-13

Wir testen momentan die frisch bestückten Suska-III-C Leiterplatten. Alle Tests liefen bisher erfolgreich. Ferner sind Informationsmaterial und das Benutzerhandbuch in Arbeit. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Apr 13, 2009

2009-03-07

Die Suska-III-C (classic) Serie befindet sich in der Fertigung. Die ersten Leiterplatten stehen, wenn alles wie geplant läut, ab ca. 20. März zur Verfügung. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Mar 07, 2009

2008-12-24

Der Core 2K8B steht seit heute zum Download bereit. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Dec 24, 2008

2008-12-15

Der Code für die kommende Version 2K8B liegt fest. Wir werden nun noch die Dokumentation ergänzen, das Verzeichnis-Layout des Download-Bereichs etwas anpassen und die Quellcodes dann wie geplant am 24. Dezember zum Download bereitstellen. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Dec 15, 2008

2008-11-22

Der IP-Core Version 2K8B ist nun nahezu fertiggestellt und wird voraussichtlich am 24. Dezember veröffentlicht. Die wichtigsten Änderungen betreffen eine voll funktionierende CPU und ein stabiles System auf welchem EmuTos und die meisten TOS-Versionen laufen. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Nov 22, 2008

2008-09-05

Nach intensiven CPU Tests und zahlreichen Berichtigungen und Optimierungen laufen nun emutos und alle TOS Versionen ausser TOS 1.02. Die Arbeiten wurden intensiv von T. Gubener unterstützt, der mit seinem CPU Validator einige CPU Fehler ermitteln konnte. Vielen Dank an dieser Stelle an Tobias. Nicht funktionsfähig sind momentan noch die Laufwerkszugriffe und der Blitter. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Sep 05, 2008

2008-07-15

Version 2K8A veröffentlicht. Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jul 16, 2008

2008-07-07

Momentan laufen Vorbereitungen, die Version 2K8A des Suska IP-Core zu veröffentlichen. Dieser ist nun soweit lauffähig, dass TOS 1.00 bis zur Oberfläche bootet und emutos ebenfalls. Dort können jeweils alle Menüs bedient werden. Allerdings funktionieren die Laufwerke nicht (siehe 2008-05-20). TOS 1.02 bootet nicht und verabschiedet sich mit Bomben. TOS 1.04, 1.62 und 2.06 booten nun bis zum Desktop, welches aber sehr verstümmelt aussieht und nicht bedienbar ist. Der Grund, warum wir diesen Core dennoch veröffentlichen liegt darin, dass die erwähnten Effekte wohl auf eine fehlerhafte CPU zurückzuführen sind. Wer also hier die Möglichkeit hat weiterzuhelfen, hat somit die Möglichkeit, die Source-Codes der CPU aus dem Core zu testen oder zu sichten.

Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jul 07, 2008

2008-06-05

Wieder zwei Wochen vorbei. Wir arbeiten so viel wir können am IP-Core und an der Software. TOS 2.06 bootet nun nach Detailverbesserungen bezüglich der Microwire-Schnittstelle und ein paar Shadow-Registern bis zum Speichertest-Balken und anschließender Meldung ‘Memory Test Complete’. Danach steht das System und es geht nicht mehr weiter. Es scheint nicht abgestürzt zu sein, da Tastatureingaben mit dem bekannten Tastenton quittiert werden. Das Debugging des Cores mit TOS 2.06 gestaltet sich extrem schwierig, da wir nur ein Disassembly des Hexcodes besitzen und leider keinerlei Zugriff auf irgendwelche original Source Codes haben. Wer hier Infos irgendwelcher Art hat – PLEASE SEND US INFOS!

Continue Reading…

Posted by Wolfgang on Jun 05, 2008

2008-05-20

Immer noch kein Erfolg mit der Floppy. Wir haben mittlerweile den Verdacht, dass es eher an EmuTOS als am IP-Core liegt. Wir haben nun beschlossen, das originale TOS 2.06 (deutsch) für weitere Tests aufzuspielen und über EmuTOS zunächst mal weitere Infos zu sammeln. Der Erfolg mit TOS 2.06 ist wieder mal sehr ernüchternd. Gar nichts geht; nur Streifen auf dem Bildschirm.

Posted by Wolfgang on May 20, 2008

2008-05-09

Wir haben das Menüproblem hintenan gestellt. Momentan sind wir dabei, ein Floppy-Laufwerk in Betrieb zu nehmen. Leider noch ohne größeren Erfolg. Das Laufwerk wird nach einigen Verbesserungen im IP-Core zwar erkannt; so sind nun auch die 12 fälschlich erkannten Laufwerke verschunden und es wird nur noch A angezeigt; lesen lässt sich allerdings nichts von der Floppy.

Posted by Wolfgang on May 09, 2008

2008-04-30

Endlich haben wir nach weiteren zweieinhalb Wochen das Mausproblem gelöst. Es lag in der noch nicht implementierten Fähigkeit, dass die CPU ‘nested interrupts’ verarbeiten kann. Diese Logik ist nun nachgerüstet und das Ergebnis ist nun eine schön funktionierende Maus. EmuTOS kann nun auf der Oberfläche bedient werden. Momentan fallen noch die 12 Laufwerke auf, obwohl ich mir sicher bin das keines angeschlossen ist ;-) und ab und zu eingefrohrene angewählte Menüs, die nicht mehr per Mausklick aktualisiert werden können. Abhilfe: irgendeine Taste auf der Tastatur drücken – Strange!

Posted by Wolfgang on Apr 30, 2008

2008-04-10

Emutos bootet nun bis zur Oberfläche. Allerdings stürzt das System beim Bedienen der Maus regelmäßig ab. Die Maus zeigt auch ein unstetiges Verhalten und springt bei einer Bewegung wahllos auf der Oberfläche. Wir haben momentan keine Idee, wo wir suchen sollen. Es sind bereits Tage vergangen, ohne dass sich ein weiterer Erfolg einstellt. Eine etwas zähe und demotivierende Phase.

Posted by Wolfgang on Apr 10, 2008

2008-03-18

Die Arbeiten am Core gehen immer besser. Mittlerweile haben wir das EmuTOS-Logo auf dem Schirm. Das Debugging funktioniert zusammen mit Jens perfekt. Er strickt Testversionen, ich modifiziere den IP-Core mit den gewonnenen Ergebnissen. Mittlerweile haben wir den Eindruck, dass die CPU, die wir als Archillesverse des Projekts betrachteten, ganz passabel funktioniert.

Posted by Wolfgang on Mar 18, 2008

2008-02-02

Jens ist mittlerweile mit von der Partie. Er übernimmt die Microcontroller-Programmierung und hat bereits den Microcontroller-Bootloaderteil sowie das Systemmanagement in C erstellt. Suska erweckt immer mehr zum Leben. Erste Tests mit dem Betriebssystem sind ernüchternd. Kein Bild kein Ton. Wir haben uns für das freie Betriebssystem emutos entschieden, da dieses, verglichen zum Originaltos, durch den verfügbaren Sourcecode erhebliche Vorteile für das Debugging bietet.

Posted by Wolfgang on Feb 02, 2008

2008-01-15

Die Arbeiten am Core laufen geradlinig. Um den IP-Core aufzusetzen wurde zunächst der Bootloader und die Anbindung des SD-RAMs vorbereitet. Hierzu musste der IP-Core teilweise umgeschrieben und ergänzt werden. Das Ergebnis sieht nun so aus, dass es möglich ist, das Betriebssystem per serieller Schnittstelle von einem PC aus in die Flash-Chips zu laden und die SD-RAMs lassen sich nun zuverlässig ansprechen.

Posted by Wolfgang on Jan 15, 2008

2007-12-05

Die letzten Wochen waren sehr arbeitslastig. Daher habe ich nicht viel an der Hardware und am IP-Core gearbeitet. Die Leiterplatte ist nun bestückt und die ersten Tests laufen erfolgsversprechend. Zunächst wurden Spannungsversorgungen, Taktsystem, Microcontroller-Anbindung, Active-Serial-Programmierung und JTAG-Schnittstelle ausgetestet. Alles funktioniert wie gewünscht.

Posted by Wolfgang on Dec 05, 2007

2007-10-04

Die Leiterplatte zu Suska-Classic ist nun nach einigen Verzögerungen hergestellt und in der Bestückung. Es gibt bisher keine Hinweise, dass das Layout oder die Schaltung fehlerhaft sind.

Posted by Wolfgang on Oct 04, 2007

2007-06-18

Der Core 2K7A steht nach weiteren 6 Monaten Entwicklungszeit zum Download bereit. Die Suska-III Hardware steht kurz vor der Fertigung.

Posted by Wolfgang on Jun 18, 2007

2007-05-07

Nach nunmehr 8 Monaten Entwicklungszeit nimmt die CPU 68K00 Gestalt an. Nachdem die Alpha Version im Dezember vorgestellt wurde, befindet sich der Core nun in einem intensiven Teststadium. Von den etwas über 80 implementierten Befehlen sind nun 55 bereits getestet und bedingt lauffähig. Der Core ist auf den Frühsommer zu erwarten.

Posted by Wolfgang on May 07, 2007

2007-02-26

Die Version 2K7A des Suska IP-Cores ist momentan in Arbeit. Ausgeprägte Änderungen wird es bei der CPU und bei einigen Peripherie-Modulen geben. Der Core ist mittlerweile 100% an die Suska-III Hardware angepasst, welche fertig entworfen ist.

Posted by Wolfgang on Feb 26, 2007

2006-12-24

Die Version 2K6B steht seit heute zum Download bereit. Die auffälligsten Änderungen gegenüber 2K6A: 68000 Prozessor (alpha). STE Top Level File (der ganze Rechner in einem Chip). Mehr Infos gibt’s in den Readme Files. Viel Spass mit dem Code. Für Anregungen bin ich dankbar.

Posted by Wolfgang on Dec 24, 2006

2006-10-04

Der 68000 Prozessor befindet sich momentan in intensiver Entwicklung. Alle Module ausser dem Opcode Zustandsautomaten und dem Top Level File sind fertiggestellt. Die ALU unterstützt MULL und DIVL des 68020 oder höher. Die Entwicklung verläuft geradlinig ohne grössere Probleme.

Posted by Wolfgang on Oct 04, 2006

2006-07-27

Es ist Sommer in Deutschland, wer hat’s noch nicht gemerkt?. Ich bin faul und hänge entspannt rum. Die Arbeiten konzentrieren sich auf die englische Übersetzung meiner Web Seite und auf ein paar kleinere Erweiterungen am Suska IP core.

Posted by Wolfgang on Jul 27, 2006

2006-06-10

Die Atari IP Core Sourcecodes liegen nun in der Version 2K6A im Downloadbereich bereit.

Posted by Wolfgang on Jun 10, 2006

2006-04-06

Die Projektseite des Atari IP Cores wurde ausgebaut. Da nun die Basisentwicklung dieses Cores kurz vor dem Ende steht, wurde im Downloadbereich eine Verzeichnisstruktur angelegt. Uploads in Kürze.

Posted by Wolfgang on Apr 06, 2006